Coaching, das ist doch.....?

Das Problem ist, dass viele ein Coaching nicht (be)greifen können und sofort mit den Worten "schwierig, unmöglich, nur für bestimmte Leute oder unbezahlbar" abwinken. Natürlich hat es auch seinen Wert, aber ein Coaching sollte jedem Menschen zugänglich sein, egal wer er ist, was er erlebt hat und wie seine finanzielle Situation ist. Mein Coaching bietet eine empathische, intuitive und teils spirituelle Wegbegleitung im Leben, verbunden mit einem gemeinsamen Training, Üben und Arbeiten an den Dingen, die man verändern, verbessern, loslassen oder komplett erneuern möchte. Und davon gibt es bei jedem Menschen genug. Jeder von uns hat schon ein Coaching hinter sich. Erinnern wir uns einfach mal an die Schulzeit. Okay, war vielleicht nicht das beste und sinnvollste Coaching, aber du wurdest von Lehrern "gecoacht". Vielleicht hast du später auch mal das Tanzen gelernt, eine andere Sprache, eine Sportart oder irgendwelche beruflichen Fortbildungen gemacht. Auch das war eine Form von Coaching und in allem war ein "Coach" vor Ort, der dich ein Stück begleitet und dir die nötigen Grundkenntnisse und alle notwendigen Schritte näher gebracht hat. Und im Leben ist es genauso. Die meisten glauben zu wissen, wie das Leben funktioniert und werden dann eines Besseren belehrt, wenn sie wieder auf die "Schnauze" fallen, ständig scheitern oder weiter orientierungslos herumirren.

Erfolgreiche und berühmte Menschen

haben immer einen Mentor an ihrer Seite...

Einen Mentor fürs Leben zu haben ist keine Schande, sondern eine gewaltige Chance. "Studiere" einfach mal das Leben erfolgreicher Menschen - ob Sportler, Künstler, Schauspieler oder Business Leute, eines wird dir auffallen - Jeder hat oder hatte mindestens einen Mentor an seiner Seite, der ihn auf dem Weg begleitet(e). Auch bei mir es war es so - ich hatte einige wertvolle Mentoren, die mir vieles mitgegeben haben auf meinem Lebensweg. Mein größter und bester Coach und Mentor ist bis heute an meiner Seite - und das ist der liebe Gott selbst. Und ich rede hier in keinster Weise von komischen Ansichten der Religionen, der Kirche oder aus der Esoterik. Gott ist ein Gott der Liebe und der vielen Wunder und das kann ich durch viele unglaubliche und staunenswerte Erfahrungen selbst bestätigen. Auch meine mediale Gabe wurde weder irgendwo gekauft noch erlernt - sie wurde mir von Gott in die Wiege gelegt und zur richtigen Zeit freigesetzt, um Menschen zu dienen und zu helfen. Und deswegen werde ich Gott und die geistige Welt niemals verleugnen oder gar ausklammern in meiner wundervollen Aufgabe, wie es viele tun, die sich Coach oder Lebensberater nennen. Ich möchte sehr wohl und ganz genau wissen, was dein Schöpfer (der dir schließlich auch das Leben geschenkt hat) für dich vorbereitet hat, welchen Plan er für dich hat und wie seine Lösungen und Antworten für dein Leben und deine Anliegen lauten. Wenn du lieber die klassischen Methoden bevorzugst, ist es besser, wenn du andere Hilfe in Anspruch nimmst.

 

Ein neutraler Wegbegleiter in all deinen

Lebensbereichen und Situationen - warum nicht?

Wie du sicher zu Beginn gelesen hast, habe ich mich als "Coach der Herzen" positioniert. Was heißt das konkret? Meine Herzensaufgabe liegt darin, die Herzen der Menschen (wieder) mit dem Bewusstsein der Liebe zu füllen und das Bewusstsein der Liebe ins Detail (Lebensbereiche, Situationen, zu dir selbst) zu bringen. Denn eines sehen wir immer mehr: In dieser kalten, lieblosen, egoistischen und kaputten Welt fehlt die Liebe. Und wenn die Liebe fehlt, dann gibt es unendlich viel Chaos, Probleme, Sorgen, Unzufriedenheit, Gleichgültigkeit, Kummer, Leid, Egoismus, Manipulation, Mangel, Neid, Gier, Selbstsucht, Gewalt, Kriege und natürlich auch viele kaputte und schlechte Beziehungen! Die Menschen "zerstören" sich ohne Liebe selbst - ein schleichender Prozess der sie im Körper, im Geist und in der Seele krank werden lässt, bitter und unversöhnlich macht. Aber auch viele ihrer Lebensbereiche sind "gekränkt" und das wirkt sich auf ihre Lebensweise und Umstände aus. Umso wichtiger ist ein Bewusstsein der Liebe zu haben und zu leben - die Liebe im Detail (Lebensbereiche, Situationen, in dir selbst) verändert, nicht nur dich und dein Leben. Es hinterlässt auch ein "Samenkorn" im Herzen anderer Menschen. Das Bewusstsein der Liebe hat aber nichts damit zu tun, "nur" ein lieber und netter Mensch zu sein, das kann jeder. Wir reden hier von wirkungsvollen Veränderungen im eigenen Bewusstsein, im Denken und Sprechen, in der Einstellung, Mentalität und Persönlichkeit - die dringend Liebe brauchen oder auf Liebe "eingestellt" werden. Jedoch hilft dir der beste Coach und Mentor nichts, wenn du dich gegen eine Veränderung wehrst. Dir einzugestehen, dass Veränderung notwendig ist, ist der erste Schritt. Dann kommt langsam Bewegung in die Sache. Wer glaubt, das wird sich schon irgendwie von selbst regeln (oder man wünscht und bestellt es beim Universum), befindet sich auf dem sog. Holzweg. Man bewegt sich in einer Lebenslüge und vergeudet nur unnötige Lebenszeit. Am Ende bleibt man dann doch weiter in seinem täglichen "Dilemma" stecken. Jede Veränderung braucht auch dich und deine Aktivität dazu. Coaching ist eine sehr spannende Zeit, denn schließlich passiert auch etwas. Die ersten Erfolgserlebnisse kommen, du beginnst die Veränderung zu spüren und du bemerkst auch, dass du dich selbst in eine neue Richtung bewegst. Dein Leben wartet täglich darauf - auf dich, auf dein Beginnen, auf deine Handlungen.....

 

Let's go!

Office: "Haus der Ideen" am Preysingplatz 17 in Plattling. Telefon 09931/989 8360 oder   nutze das Kontaktformular.

Besucherzaehler
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Markus Drexler - Campus 4 Life 2020.