Der nächste Schritt...

Das Gute daran war: Nicht alle fanden mich komisch, manche bemerkten auch eine echte Veränderung an mir. So war ich schon immer ein sehr guter Zuhörer, sehr empathisch, intuitiv und ich hatte auch stets ein positives Wort auf den Lippen. Man fühlte sich sofort verstanden und war ermutigt durch meine Worte. Ich wurde sehr oft gefragt, wie ich das mache oder was ich anders mache als sie. Eine gute Frage. Sollte hier etwa eine Aufgabe auf mich warten? Ich konnte mir das gut vorstellen und es weckte eine tiefe Freude in mir, mich mit diesem Gedanken näher zu beschäftigen. 2003 kam dann der nächste heftige Schicksalsschlag in mein Leben - der Tod meiner Schwester Andrea. In dieser Zeit wurde mir eines klar: Geh hinaus in die Welt und zeig den Menschen endlich, wie kostbar das Leben ist, wie kurz es sein kann und wie schnell sich doch alles verändern kann. Bring ihnen eine neue Sichtweise, einen anderen Blickwinkel, ein anderes Denken und baue die vielen verletzten, ängstlichen, verzweifelten Menschen mit einer positiven und bewussten Lebenseinstellung (wieder) auf. Zeig ihnen all das, was dir selber so sehr geholfen hat und du heute leben darfst. Ja, das gefiel mir richtig gut!

Meine Herzensaufgabe.

Der große Moment war also gekommen. Meine Herzensaufgabe kam ins Leben. Eine Aufgabe, für die ich bestimmt und berufen bin. Menschen im Leben durch's Leben zu begleiten. Ein Wegbegleiter sein. Ein Mentor. Ein Coach, der Menschen im Leben abholt und sie ein Stück begleitet. Einer, der sie wieder aufbauen kann, stärkt, ermutigt, motiviert und inspiriert. Ich wollte eine Bereicherung für andere Menschen sein. So kam es, dass ich 2003 mit ersten kleinen Schritten anfing und immer mehr in diese Lebensbestimmung hineinwuchs. Ich bin dem lieben Gott sehr dankbar, dass er mich dafür mit wunderbaren Fähigkeiten und Gaben ausgestattet hat und mir bis heute immer wieder Menschen anvertraut, für die ich eine Bereicherung sein darf. In all den Jahren entwickelten sich auch meine medialen Gaben und so konnte und durfte ich bis heute mit der geistigen Welt zusammenarbeiten und schon vielen Menschen mittels "Channeling" wertvolle Hilfen und Botschaften überbringen. Eine Fähigkeit, die mich anfangs etwas überforderte, aber für die ich heute umso dankbarer bin, sie in bestimmten Situationen einsetzen zu können. 2007 machte ich zusätzlich unter der Ausbildung von Kurt Tepperwein (einer meiner wertvollen Mentoren) das Diplom zum Lebenslehrer/Trainer - nur ein Stück Papier auf dem drauf steht was man ist, wer man ist, wofür man qualifiziert ist - aber scheinbar sehr wichtig für uns "nachweisgeilen" Deutschen. Aber okay.....schon kurz darauf, am 10. Juli 2007, begann ich meine große Vision - den "Campus 4 Life" (ehemals Lebens House) zu starten und zu verwirklichen. (M)eine Erfolgsgeschichte seit  12 Jahren!

 

Wenn das Fundament deines Lebens passt,

kann kommen was mag. (Markus Drexler, 2003)

Office: "Haus der Ideen" am Preysingplatz 17 in Plattling. Telefon 09931/989 8360 oder   nutze das Kontaktformular.

Besucherzaehler
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Markus Drexler - Campus 4 Life 2019.